The Book Thief

The Book Thief - Trudy White, Markus Zusak Eine Kindheit im Zweiten Weltkrieg. Die Behörden trennen Liesa von ihrer Mutter und sie wächst bei Pflegeeltern in einer Kleinstadt auf. Sie hat Alpträume, seit ihr jüngerer Bruder auf der Zugfahrt zu den Pflegeeltern plötzlich verstorben ist. In einer anderen Rezension habe ich gelesen, dass dieses Buch ein Geniestreich ist. Diese Einschätzung kann ich aus vollem Herzen teilen. Markus Zusak beschreibt ein Kindheit im Dritten Reich. Zunächst die Reichspogromnacht, dann das Verstecken eines Juden im Keller, der Hunger aber auch die Freundschaft, die Liebe zu und von den Pflegeeltern, Bomben in der Nacht. Freud und Leid gehen Hand in Hand. Zusak beschreibt die Schrecken der Nazidiktatur ohne erhobenen Zeigefinger, sein Erzählen ist Anklage genug. Zusak erzählt aus der Sicht des Todes. Diese Erzählweise ist neu und sehr interessant, die Sprache ist große Literatur. Jawohl, dieses Buch ist ein Geniestreich.