Narkosemord

Narkosemord - Rainer Schmidt, Robin Cook Eine junge Frau stirbt während eines Eingriffes den der erfahrene Anästhesisten Jeffrey Rhodes vorsteht. Trotz sofort eingeleiteter Hilfemaßnahmen können die Ärzte das Herz der Patientin nicht mehr zum Schlagen bringen. Dem Arzt wird der Prozess gemacht. Zunächst wird er wegen eines Kunstfehlers angeklagt und dann auch noch wegen Todschlags. Da er sich sicher ist, keinen Kunstfehler begangen zu haben, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln. Ein rasantes Katz - und - Maus - Spiel beginnt. Robin Cook ist ein brillanter Thriller - Erzähler. Geschickt verbindet er medizinisches Wissen mit einer spannenden Handlung. Der Leser ist immer versucht, weiter zu lesen. Pausen gönnt er sich selten. Zu keiner Sekunde liest sich der Roman langweilig. Gut gefallen hat mir, dass Cook ein unglaubliches Fachwissen in die Handlung einfließen lässt. Der Leser bemerkt sofort, dass Cook Medizin studiert hat. Einen Punkt ziehe ich ab, da mir das Ende zu schnell und ohne Paukenschlag gekommen ist. Niemals habe ich die Lösung während des Lesens auch nur geahnt, aber etwas ausführlicher hätte es nach der langen Suche schon sein dürfen. Ich werde mit Sicherheit weitere Thriller von diesem Autor lesen.